Artikel-Now

Willkommen Gast

Rotations-Werbung: 

Suche:

Artikel-Now » Finanzen » Festgeld

Festgeld


Die Eröffnung eines Festgeldkontos ist an bestimmte Kriterien gebunden. In der Regel werden von den Banken Geldeinlagen von mindestens 2.500,00 EUR verlangt. Die Anlagedauer beträgt 30 Tage, 90 Tage oder höchstens 365 Tage. Für die Eröffnung von Festgeld werden in der Regel keine Kontogebühren erhoben. Die Banken können mit den festgelegten Geldern besser arbeiten und Gewinne erwirtschaften. Diese Gewinne geben sie zum Teil an die Kunden in Form von höheren Zinssätzen weiter.
Der Zinssatz richtet sich nach der Höhe der Anlagesumme, der Laufzeit und dem gegenwärtigen Marktzins. Bevor ein Festgeld eröffnet wird, sollten Vergleiche zwischen den einzelnen Anbietern vorgenommen werden. Das kann der Anleger selbst tun oder sich von einem Finanzexperten beraten lassen. So können bei einem Anlagebetrag von 15.000,00 EUR und einer Laufzeit von 30 Tagen Zinsen von 3,60% erzielt werden. Beträgt die Laufzeit aber 1 Jahr kann der Zinssatz auf 4,25% ansteigen. Die Zinsen variieren zwischen den Anbietern.
Festgeldkonten werden nicht nur von deutschen Banken angeboten Auf dem deutschen Markt sind auch einige Banken aus dem europäischen Ausland zu finden. Wer Festgeld anlegen will, sollte bedenken, dass nur deutsche Banken eine 100%ige Sicherheit auf das eingezahlte Kapital bieten. Bei europäischen Banken wird nur ein bestimmter Betrag abgesichert.
Am Ende der Laufzeit kann der Anleger über sein eingezahltes Kapital sowie die erzielten Zinsen verfügen. Er hat auch die Möglichkeit einer erneuten festen Anlage.


-->

Über den Autor

Tanja Halm


von: Gast
Anzahl der Wörter: 222

Rating: Bis jetzt nicht bewertet

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen

Sie haben keine Berechtigung Kommentare zu schreiben. Loggen Sie sich hier ein um Kommentare hinzuzufügen.