Artikel-Now

Willkommen Gast

Rotations-Werbung: 

Suche:

Artikel-Now » Business » Sägeblätter für die Handkreissäge

Sägeblätter für die Handkreissäge


Sägeblätter für die Handkreissäge sind in der Regel als Wechselzahn Ausführung im Handel erhältlich. Dieses bedeutet, dass das Sägeblatt je einen Zahn nach links abfallend und je einen nach Rechts abfallend, in einem Winkel von ca. 10°, aufweist. Darüber hinaus sind die Zähne, um einen möglichst schnellen Schnitt zu gewährleisten, leicht nach vorne geneigt.

Ein Standard Sägeblatt / Kreissägeblatt für die Handkreissäge ist geeignet um fast jeden Anwendungsfall im Holzbereich abzudecken. Von schnellen Trennschnitten über Schnitte in furnierte oder belegte Platten aus MDF und Leimholz bis hin zu Längsschnitten. Auch dünne Profilleisten oder Kunststoffe können mit einem Standard Sägeblatt problemlos bearbeitet werden.

Darüber hinaus gibt es natürlich noch eine große Anzahl von Sägeblättern, die auf spezielle Anwendungen hin optimiert sind. Für unreine Hölzer (also z.B. mit Betonresten oder Nägeln) sind spezielle Bausägeblätter für die Kreissäge im Fachhandel zu bekommen.

Maschinen die mit einer variablen Drehzahl ausgerüstet sind, können oftmals dazu verwendet werden Holz wie Metall zu Trennen. Hier finden sich dann Sägeblätter für Alu oder Weichmetalle (oftmals unter der Bezeichnung Alu- negativ) oder Dry Cut Ausführungen, die in Stahl und Edelstahl eingesetzt werden können.

Der Fantasie der Hersteller oder Händler sind dabei teilweise keine Grenzen gesetzt. Oftmals wird auch ein Standard Sägeblatt (zum Beispiel eines mit 12 Zähnen) als spezielles Längsschnitt Sägeblatt – natürlich mit einem kleinen Preisaufschlag – verkauft. Dieses rührt aber zum Teil auch aus der harten Konkurrenz Situation beziehungsweise dem Kaufverhalten der Kunden selbst.

Billigst produzierte Sägeblätter erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit. Bei großen Auktionsseiten unterbieten sich die Anbieter mit Ihrer in Fernost produzierten Ware und die Kunden greifen beherzt zu, immerhin werden dort neue Sägeblätter zu Spottpreisen angeboten. Die große Überraschung kommt erst eine Weile später, wenn sich herausstellt, dass das Schnäppchen vielleicht doch keines war.

Letztendlich hat der Kunde es selbst in der Hand, die Spreu vom Weizen zu trennen. Oftmals helfen auch ein paar kritische Fragen um in Erfahrung zu bringen, was für Ware eigentlich verkauft wird. Hilfestellung bekommen Sie mit Sicherheit auch über Ihren Werkzeughandel / Maschinenhandel vor Ort.


-->

Über den Autor

Sven Meyer


von: Gast
Anzahl der Wörter: 331

Rating: Bis jetzt nicht bewertet

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen

Sie haben keine Berechtigung Kommentare zu schreiben. Loggen Sie sich hier ein um Kommentare hinzuzufügen.